Drucken
Zugriffe: 194

Wir müssen zuallererst dringend schauen, wo genau die Bedarfe sind,welche bereits bestehenden Träger die entsprechenden Kapazitäten haben und wo neue geschaffen werden müssen. Deswegen müssen wir so bald wie möglich eine neue Gesundheitskonferenz veranstalten, am besten noch 2022, denn die COVID-19 Pandemie und die psychosoziale Versorgung sind brennende Themen. Dabei muss auch der Beirat “Gesunde Städte” einbezogen und marginalisierte Personen umfassend berücksichtigt werden. Den erarbeiteten Bedarfen muss finanziell begegnet werden.